Menschen und Kaffee. Das sind meine Leidenschaften. Deshalb beginne ich eine Arbeit fast immer damit, einen Kaffeefleck auf der Oberfläche entstehen zu lassen. Erst danach setzte ich den Pinsel ein, die Räume werden angeordnet und die Linie wird geführt bis aus dem Fleck ein bekanntes Gesicht, ein altes Familienbild, eine Amme mit Kind entstehen. Die Spannung, die von der Mischung eines Kaffeeflecks und der geführten Linie ausgeht, bildet die Grundlage meiner Bildstruktur. Das Zusammentreffen von Zufall und Selbstbestimmung ist das, was das Authentische ausmacht. Unvollkommen und einzigartig. So wie jeder Mensch. So wie jeder Kaffeefleck.

Kontaktformular

13 + 10 =